Stadtwandern in Wien
10. Oktober 2022

Wandern in Wien: Die Wiener Stadtwanderwege Teil 1

Wandern in Wien: Die Wiener Stadtwanderwege Teil 1

  • 10. Oktober 2022

In Wien lässt es sich ganz wunderbar wandern. Auf den ersten Blick scheint die Stadt kein Wanderparadies zu sein, doch der Schein trügt. In und um Wien herum gibt es zahlreiche Wege, auf denen man je nach Lust und Laune die Stadt und die Wiener Wälder erkunden kann. Die Wiener Stadtwanderwege eignen sich bestens für aktive Herbsttage in der Natur! 

 

Die zwölf Routen führen durch und rund um Wien, sind allesamt gut ausgeschildert und bequem mit den Öffis erreichbar. Für besonders fleißige Wanderer gibt es sogar eine Stempelkarte. Je nach Stempelanzahl in eurem Wanderpass werdet ihr mit der Wandernadel in Silber (drei Stempel), Gold (sieben Stempel) oder Platin (alle Stempel) belohnt. Wir haben euch die ersten vier der zwölf Wanderrouten zusammengefasst. Los geht’s mit den Touren im Osten Wiens! 

Stadtwanderweg 1: Kahlenberg

Lasst euch bitte vom Ausdruck Berg nicht abschrecken: Der Kahlenberg ist mit seinen 484 Höhenmetern für geübte Gipfelstürmer allenfalls ein Hügel. Allerdings wird man nach dem Erklimmen von wenigen Höhenmetern  bereits mit einer grandiosen Aussicht über Wien belohnt. 

 

Startpunkt des ersten Stadtwanderweges ist die Endstation der Straßenbahnlinie D in Nussdorf, an den ihr nach einer dreieinhalb bis vierstündigen Wanderung wieder zurückkehrt. Wer sich vom Hotel Schani Wien aus auf den Weg macht, kann sich also bequem und ohne Umsteigen von der Bim zum Start chauffieren lassen. Auf der Strecke von rund elf Kilometern geht es mäßig steil durch romantische Weinberge und schattige Waldstücke bis hinauf zum Kahlenberg. 

 

Belohnt wird der Aufstieg mit einem wunderschönen Ausblick über Wien und dem ein oder anderen Spritzer in einem der zahlreichen Heurigen. Zum Trinken und Schmausen empfehlen wir euch das Weingut Wailand, wo sogar eine vegane Brettljause auf der Speisekarte steht. Für euren ersten Stempel im Wanderpass und eine Stärkung mit traditioneller Hausmannskost müsst ihr unbedingt in der Josefinenhütte einkehren. 

Stadtwanderweg 1a: Leopoldsberg

Als Variante zum beliebten Stadtwanderweg 1 bietet sich der Stadtwanderweg 1a zum Leopboldsberg an. Die Route beginnt ebenfalls in Nussdorf und führt elf Kilometer über das Kahlenbergdorf, die Donaustrandpromenade und den ziemlich steilen Nasenweg. Auf dem Leopoboldsberg angekommen, kann man eine schöne Aussicht genießen und die Burg am Leopoboldsberg besuchen.

 

Der nächste Stopp wartet am Kahlberg – Hügel-Hopping, quasi! Auf dem Weg dorthin könnt ihr euch den zweiten Stempel bei der bereits bekannten Josefinenhütte abholen. Zur leiblichen und seelischen Stärkung für zwischendurch empfehlen wir ein Glaserl Wein! Mit etwas Glück bekommt ihr noch ein Platzerl bei dem beliebten Mayer am Nussberg. Nach rund vier Stunden gelangt ihr wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Stadtwanderweg 2: Hermannskogel

Hoch hinauf kommt ihr, wenn ihr dem Stadtwanderweg 2 folgt. Die rund zehn Kilometer lange Wanderung beginnt in Sievering an der Endhaltestelle der Buslinie 39 und dauert drei bis vier Stunden. Der Weg führt auf den Hermannskogel, den höchsten Punkt Wiens. Dort befindet sich die Habsburgwarte: Ein 27 Meter hoher mittelalterlicher Wehrturm, der an den Wochenenden öffentlich zugänglich ist und einen fantastischen Panoramablick bietet.

 

Eingekehrt und abgestempelt wird beim Gasthaus Zum Agnesbrünnl. Zurück geht‘s über Cobenzl und Am Himmel. Auf der Wiese Am Himmel lohnt sich auch ein Blick nach oben, denn gerade im Herbst tummeln sich dort bunte Drachen aller Größen und Formen. 

Wiener Weinberge
Am Himmel

Stadtwanderweg 3: Hameau

Der dritte Stadtwanderweg beginnt bei der Endstation der Straßenbahn 43 in Neuwaldegg. Die Tour führt rund elf Kilometer durch den Wienerwald hinauf auf das Hameau, einer 464 Meter hohen Anhöhe im 17. Bezirk. Hier erwartet euch eine ruhige, idyllische Tour durch eine der  schönsten Naturkulissen Wiens. Regionale Schmankerl und den Stempel für euren Wanderpass gibt’s beim Häuserl am Roan.  Nach drei bis vier Stunden seid ihr wieder am Ausgangspunkt angekommen. 

Stadtwanderweg 4: Jubiläumswarte

Start des Stadtwanderwegs 4 ist bei der Station Rettichgasse der 49er Straßenbahn in Hütteldorf. Der etwa sieben Kilometer lange Rundweg ist in zweieinhalb bis drei Stunden machbar und gehört somit zu den kürzeren Routen. Die Wanderung führt durch den Dehnepark hinauf zur Jubiläumswarte am Wilhelminenberg.

 

Der Aufstieg wird mit einem großartigen Panoramablick belohnt. Von der Aussichtsplattform der Jubliäumswarte kannst du bei schönem Wetter sogar bis zum Schneeberg sehen!Den wohlverdienten Stempel gibt’s bei der Waldschule Ottakring, gleich neben der Jubliäumswarte. Das wohlverdiente Schnitzel und etwas gegen den Durst hingegen wird euch beim großen Schutzhaus Rosental serviert. 

Panoramablick über Wien

#SchaniSchmäh

Ohne viel Gschisti-gschasti präsentieren wir euch heute wieder eine Portion Schmäh aus dem Hause Schani!

Gschisti-gschasti

= übertriebenes Herumgetue um etwas

 

Fotos: ©Wien Tourismus/Julius Hirtzberger, Matthias Merth/www.himmel.at, Aaron Burden/Unsplash, Arno Senoner/Unsplash

Das könnte dich auch interessieren

Außenansicht des Hotel Schani Wien 12. Dezember 2019

Advent im Hotel Schani Wien

Artikel lesen
Idanre Hills in Nigeria 18. Dezember 2020

Weihnachten in Nigeria

Artikel lesen
Frau sitzt am Fenster im Hotelzimmer im Hotel Schani Wien und schaut auf ihr Handy 2. Juli 2020

Salonfähig

Artikel lesen
Schloss Schönbrunn im Schnee 10. November 2022

Weihnachten in Wien: Schani's Guide für die Adventzeit

Artikel lesen
Frau sitzt am Fenster im Hotelzimmer im Hotel Schani und schaut auf ihr Handy 26. August 2021

Smart Business

Artikel lesen
Geschenke unter dem Christbaum 4. Dezember 2020

Weihnachten in Ungarn

Artikel lesen
Schani Team beim Charity Punsch Event 31. Dezember 2019

Schani’s Jahresrevue

Artikel lesen
7. Oktober 2021

Ausklang im Hotel Schani Wien

Artikel lesen
Bootfahren an der Alten Donau 11. Mai 2021

Mediterran in Wien

Artikel lesen
Frau trinkt Kaffee an Schani's Bar 17. Oktober 2019

Schani’s Kaffeehauskultur

Artikel lesen
Gastgeber Familie Komarek sitzen in der Lobby des Hotel Schani Wien 11. Juni 2021

Auf den Spuren der Familie Komarek

Artikel lesen
Frau beim Self Check-in in der Lobby im Hotel Schani Wien 29. Juni 2020

Smart Living

Artikel lesen
Paar in Pergola in Schani's Garten 29. Mai 2020

Unterwegs durch Wien nach Corona

Artikel lesen
Wien im Schnee 28. November 2019

Was tun an grauen Wintertagen in Wien

Artikel lesen
Außenansicht des Hotel Schani am Hauptbahnhof in Wien 5. März 2021

Green Building

Artikel lesen
Badnjak 30. November 2020

Weihnachten in Serbien

Artikel lesen
Frühstücksbuffet im Hotel Schani Wien 7. Mai 2019

Schmankerl zum Frühstück

Artikel lesen
Stadtwandern in Wien 10. Oktober 2022

Wandern in Wien: Die Wiener Stadtwanderwege Teil 1

Artikel lesen
Stadtwandern in Wien 31. Oktober 2022

Allein auf Städtereise: Was du in Wien machen kannst

Artikel lesen
Smart Maisonette Zimmer im Hotel Schani Wien 26. Januar 2021

Home & Office Routinen im Hotel Schani Wien

Artikel lesen
Tische und Sessel in Schani's Rooftop 25. Juli 2019

Schani’s Rooftop

Artikel lesen
Christbaum 11. Dezember 2020

Weihnachten in Syrien

Artikel lesen
Vier Menschen bei der Fahrt mit dem Kettenkarussell im Wiener Prater mit Blick über die Stadt 3. Mai 2022

Hot In The City? Diese 7 Tipps wirken Wunder!

Artikel lesen
Volksgarten aus Vogelperspektive 29. Mai 2020

Flanieren durch das Herzstück Wiens nach Corona

Artikel lesen
Wiener Museumsquartier im Sommer 11. Mai 2021

Frühlingsgefühle nach dem Lockdown

Artikel lesen
Wiener Zentralfriedhof 23. November 2020

Herbstmelancholie – was gibt es in Wien zu entdecken?

Artikel lesen
Lobby im Hotel Schani Salon 22. August 2019

Jugend mit Stil

Artikel lesen
Schani's Garten aus der Vogelperspektive 19. September 2019

Schani’s Garten

Artikel lesen